Erfolgreiche Teilnahme beim RoboCup 2019

Die beiden Schülerinnen Lea Stracke (Klasse 10d, König-Heinrich-Schule) und Lena Dreßler (Klasse 10R1, Ursulinenschule) haben beim dieses Jahr erstmalig von der Universität Kassel (Fachbereich Elektrotechnik / Informatik) ausgerichteten Qualifikationsturnier "RoboCup Rescue Junior" mit ihrem selbstgebauten Roboter den 2. Platz belegt und sich so die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Magdeburg gesichert.

Bei dem Turnier qualifizierten sich insgesamt 11 Teams in 4 verschiedenen Disziplinen für die Teilnahme an den "RoboCup German Open" in Magdeburg Anfang Mai 2019. Lea und ihre Freundin Lena starteten gemeinsam in der Kategorie „Rescue Maze". In dieser Disziplin muss der Roboter ein Labyrinth mit mehreren Räumen durchqueren und eine steile Rampe bewältigen. Außerdem muss er über Hindernisse fahren, von schwarzen Flächen rückwärts zurücksetzen und z. B. Wärmequellen erkennen. Nach der erfolgreichen Teilnahme an dem "RoboCup Übungsturnier" der Universität Kassel 2018 wurden einige Änderungen an dem Roboter vorgenommen und fleißig programmiert. Unterstützt wurden sie hierbei - wie auch zuvor - von Andreas Scheel, der beide Turniere organisierte und Workshops dazu an der Uni Kassel anbietet. (http://www.uni-kassel.de/eecs/robocup)

Bei dem Qualifikationsturnier am 21. und 22. Februar 2019 musste jedes Team 3 unterschiedliche vorher nicht bekannte Parcours durchfahren. Pro Durchgang hatten die Teams 8 Minuten Zeit und versuchten möglichst viele Punkte zu ergattern.

Wir gratulieren Lea und Lena zu ihrem Erfolg und drücken ihnen die Daumen für die Deutschen Meisterschaften in Magdeburg.

Text: Stracke/Behrens   Fotos: Alex Steckler, Stracke

Zusätzliche Informationen