Partnerschaftsprojekt mit Casina ist gestartet

Seit 23 Jahren existiert die Städtepartnerschaft Fritzlar-Casina. Nun ist es der KHS-Austauschbeauftragten, Frau Gerhold, gelungen, ein E-Mail Projekt, vielleicht sogar ein Begegnungstreffen zwischen Jugendlichen aus Casina und KHS-Schülern anzustoßen.

Die Begegnung zwischen Jugendlichen aus Casina und Fritzlar wird von den beiden Städten, von der Stadtbücherei in Casina und der KHS gefördert. Die italienischen Ansprechpartner sind Gabriele Lanzi, ein Germanistik-Student aus Casina, sowie ein Grundschullehrer, Signore Ubaldo, der sich schon lange für die Städtepartnerschaft engagiert.

 

Im Jg. 7 unserer Schule gibt es regelmäßig am Donnerstag in der 7. Std. eine AG (Gh) in der Mediothek, die den Besuch der Jugendlichen aus Casina zum diesjährigen Kaiserfest in Fritzlar vorbereitet, erst einmal in der Form von Emails.

20- 25 Schüler aus Casina sind bisher an Kontakten in Fritzlar interessiert. 15 Schüler sind auf deutscher Seite bisher gefunden worden. Die Jugendlichen berichten einander über das Leben in ihren Ländern. Auch die verbindende Geschichte beider Länder wird thematisiert werden. Alles soll, wenn möglich, auf einer Plattform festgehalten werden.

Ein Gegenbesuch unserer Schüler in Casina findet im folgenden Sommer zum alljährlichen Parmesanfest statt.

Zusätzlich zur Begegnung der Jugendlichen planen beide Städte nun auch die Begegnung der Eltern der Jugendlichen für diesen Sommer, Casina ist eine Kleinstadt in der Provinz Emilia Romagna, welche mit dem Land Hessen verschwistert ist. In der Nähe Casinas liegt die berühmt-berüchtigte Burg Canossa. Aber es gibt auch erfreuliche Assoziationen: Casinas Spezialitäten sind Parmesan, Schinken und Nudeln.........

Gh / vN

 

 

 

Zusätzliche Informationen